Seminare / Workshops

 

"Mit Bewusstheit geht alles leichter"

 

Im Seminar oder Workshop geht es darum, Bewusstheit gezielt einzusetzen und mit Achtsamkeit vorhandene Gefühle, die in bestimmten Situationen bzw. durch bestimmte Mitmenschen in uns ausgelöst werden, näher zu erforschen.

 

Wir lernen also kennen, wie wir - allein durch bewusste Wahrnehmung – unser Leben erleichtern, Probleme und vor allem Konflikte mit anderen Menschen einfacher lösen und zu einem Zuwachs an Freude, innerer Ruhe, Souveränität und Ausgeglichenheit finden können.

 

Das alles ist möglich, OHNE

 

 - sich selbst zu verbiegen oder sich zu überfordern
- Kompromisse schließen oder
- sich zu etwas überwinden zu müssen.

 

Das heißt, wir kommen bei der Betrachtung einer Situation oder einer Fragestellung mit unserer Aufmerksamkeit erst einmal in unserem Körper an und nehmen zunächst wahr, was sich in unserem Körper abspielt - und entdecken erst dann die damit verbundene Gefühlsqualität.

 

Dies hat den Vorteil, dass wir nicht so leicht "im Kopf" landen und zu Interpretationen verleitet werden, sondern im Körper und bei dem zutage getretenen Gefühl verweilen und es weiter erforschen können. Übrigens sind die hier zum Vorschein kommenden Gefühle meist nicht die, die wir sonst in bestimmten Situationen zu spüren vermeinen. Mit anderen Worten, wir kommen Schritt für Schritt mit den tieferliegenden Gefühlsschichten in Kontakt.

 

Die Folge davon ist, dass bislang verdrängte und unerwünschte Gefühle (z. B. Gefühle von Angst, Ablehnung, innere Widerstände), die nun an die Oberfläche kommen und denen wir unter Anleitung und mit Achtsamkeit mit Hilfe der sogenannten "Herzensschlüssel" unser Herz öffnen (dies hat übrigens nichts mit "Gefühlsduselei" zu tun) - nun nicht mehr belastend wirken können, da wir wagen können, diese Gefühle behutsam zuzulassen und zu fühlen.

 

Dies kann wie eine große innere Befreiung wirken - aber auch viele Erkenntnisse und Rückschlüsse über die eigenen Verhaltensmuster und "Altlasten" aus der Vergangenheit zutage fördern - Altlasten, die vielleicht unser gesamtes bisheriges Leben überschattet bzw. beeinträchtigt hatten, ohne dass es uns klar und bewusst war.

 

Ein weiterer Effekt ist, dass wir aufgrund dieser "Ent-Wicklungen" nun mühelos unser Verhalten in bestimmten Situationen, die uns bisher Schwierigkeiten bereitet hatten, zu unseren Gunsten ändern können - jedoch ohne uns zu verbiegen oder uns zu etwas überwinden zu müssen.

 

Inhalt:

 

  • Wie Gefühle uns beherrschen bzw. was Gefühle mit uns machen
  • Gezielt und mühelos Probleme lösen, indem wir uns von der Wahrnehmung unserer Gefühle leiten lassen
  • Die vier Schritte der Körperzentrierten Herzensarbeit
  • Geführte Meditationen
  • Anwendung und Funktion der 10 Herzensschlüssel - "Herz-Öffnen"
  • Lockere und leichte Übungseinheiten von Wahrnehmung, Achtsamkeit und Intuition
  • Bewusstes Wahrnehmen eigener (auch subtiler) Körperempfindungen und -symptome
  • Erkennen und richtiger Umgang mit Identifikationen und Rollen
  • Tücken und Fallstricke - wie löse ich mich aus einer hartnäckigen Identifikation
  • Achtsamer Umgang mit eigenen - bisher abgelehnten Gefühlen und Widerständen durch bewusstes Fühlen, Anerkennen und Würdigen derselben
  • Warum es sinnvoll ist, nicht nur "negative", sondern auch "positive" Gefühle, Sehnsüchte und Wünsche bewusst zu fühlen und das Herz dafür zu öffnen
  • Gewinnbringender Umgang mit Wünschen und Sehnsüchten - Wie ziehe ich meine Wünsche in die Realität - Welche Ängste und Widerstände tauchen auf
  • Gruppengestützte Einzelarbeit, d. h. die einzelnen Teilnehmer haben die Möglichkeit, eigene Themen, Muster und Probleme unter fachgerechter Anleitung und mit Unterstützung der Gruppe näher zu betrachten und "das Herz dafür zu öffnen"
  • Wie erkenne ich, dass es sich um ein übernommenes Gefühl - z. B. von den Eltern übernommen - handelt und wie kann ich mich davon lösen
  • Zwischendurch mehrere Tee- und Kaffeepausen, leichte Körperübungen zur Auflockerung, Musik und Tanz
  • Und - was nicht fehlen darf - eine gute Portion Lachen und Humor!

 

Bitte mitbringen:

  • bequeme Kleidung/warme Socken/evtl. Sitzkissen
  • evtl. Schreibzeug

Erwünscht:

die vorherige Lektüre von einem (wer mag, gerne auch mehrere) dieser Bücher von Safi Nidiaye: